Chirurgische Instrumente Medizintechnik

         

 
























________________________________________________________

Instrumentenaufbereitung

Desinfektions- und Reinigungslösungen sind nach Angaben des Herstellers zu dosieren und regelmäßig zu erneuern, da sie sonst ihre Wirkung verlieren. Es dürfen nur Mittel mit Eignung für CHIRURGISCHE INSTRUMENTE AUS STAHL verwendet werden. Im Ultraschallbad sind Instrumente mit Gelenken (z.B. Klemmen, Pinzetten, Scheren, Instrumente mit Gelenk u.ä.) nur in geöffnetem Zustand zu behandeln. Nach Desinfektion und Reinigung sind die Instrumente mit entmineralisiertem Wasser zu spülen und dann zu trocknen. Vor der Sterilisation sind die Instrumente auf einwandfreien Zustand zu prüfen. Die Sterilisation muss mit Geräten und unter Bedingungen erfolgen, die den geltenden Normen entsprechen.

Fabrikneue Instrumente müssen vor dem erstmaligen Gebrauch gereinigt und sterilisiert werden.

Richtlinien und Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts/RKI und der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie/ DGHM sind zu beachten.

Hinweise zur Instrumentenaufbereitung im Internet:
http://www.a-k-i.org
_________________________________


Download:
Hinweise zur Instrumentenaufbereitung (deutsch)
Hinweise zur Instrumentenaufbereitung (englisch)
Hinweise zur Instrumentenaufbereitung (französisch)
Hinweise zur Instrumentenaufbereitung (niederländisch)

Zusätzliche Hinweise zur Reinigung von Vitrektomieinstrumenten (deutsch)
Zusätzliche Hinweise zur Reinigung von Vitrektomieinstrumenten (englisch)

 
    ________________________________________________________  
  Bernhard Hermle GmbH
Beethovenstraße 24
D-78532 Tuttlingen


Tel.: 07461 8530
Fax: 07461 3063